Impfungen mit Astra / BionTech: aktuelle Sachlage (5.Juli 21)

Liebe Patienten

Seit Beginn der Impfungen bekommen wir am Ende der Woche die Mitteilung, wie viele Impfdosen wir fĂŒr die kommende Woche bekommen. Diese sind von Anfang an sehr begrenzt.

In unserem Impfkalender werden nach der 1. Impfungen direkt die Zweitimpfungen terminiert, fĂŒr die dann auch die entsprechenden Dosen bestellt werden.

Nun haben wir durch Mitteilung der stĂ€ndigen Impfkommission in den Medien, dass Patienten mit einer Erstimpfung Astra als Zweitdosis nun eine Impfung mit dem BionTech Impfstoff bekommen sollen, das Problem, dass diese natĂŒrlich nicht bestellt wurden, und Patienten nun die fĂŒr sie reservierte Impfung mit Astra nicht mehr haben wollen. Wir haben heute deshalb einige Impfungen verwerfen mĂŒssen. Es ist absehbar nicht möglich, ausreichend BionTech-Impfstoffe zu bekommen, so dass die Patienten, die jetzt die 2. Astra-Impfung nicht nehmen, nun kurzfristig gar keinen Impfstoff bekommen werden.

Es ist ein Dilemma, dass solche Kehrtwendungen der Politik nicht umsetzbar sind. Insofern mĂŒssen wir klarstellen, dass, wenn Sie betroffen sind, sich entscheiden können, die 2. Astra-Impfung zu nehmen, damit einen einigermaßen ausreichenden Impfschutz haben, oder sich gegen diese Impfung entscheiden (mit der diskutierten Möglichkeit eines optimaleren Schutzes durch eine Kreuzimpfung), dann absehbar keine Impfung zu bekommen. Vielleicht hilft ja eine andere Stelle. Aber das Problem wird ĂŒberall dasselbe sein.

Es ist sehr traurig, dass die Diskussionen um die Frage einen inzwischen immensen Raum einnehmen (deshalb diese Information jetzt auf unserer Homepage und als Aushang).

Die Kommentare sind geschlossen.